Teddy-Krankenhaus

Auch die Jüngsten unter uns spüren, dass irgendetwas los ist. Plötzlich dürfen sie nicht mehr zur Schule, findet es Mama und/oder Papa ganz OK, wenn sie morgens erst um 9 Uhr aus dem Bett krabbeln, und freuen sich auch noch, wenn sie wie hypnotisiert YouTube-Filme anschauen. Doch herrscht trotzdem keine entspannte Urlaubsstimmung, und im Fernsehen sind ebenso viele Ärzte zu sehen wie Klopapierrollen über den Ladentisch gehen.

Ein bisschen krank?

Also Zeit, die Situation gründlich, aber spielerisch zu erklären... mit dem Teddy-Krankenhaus!

Teddy-Krankenhaus
  1. Hole deine alten Teddybären vom Dachboden
  2. Schneide ihnen eine Pfote/ein Ohr .... ab
  3. Mache vor, wie die kranken Stofftiere mit Nadel und Faden wieder gesund gemacht werden können

Tipp: um Kindertraumata oder Teddy-Schlachtfelder zu vermeiden, solltest du diese Aktivität lieber vermeiden, falls du selbst nicht gut mit Nadel und Faden umgehen kannst!